Bundesministerium für Arbeit und Soziales Bundesministerium für Bildung und Forschung Bundesagentur für Arbeit

Herzlich Willkommen bei ADA

15.11.2016 | Was Armut mit Geschlecht, Behinderung und Migration zu tun hat

 

In der zweiten Veranstaltung der ADA-Veranstaltungsreihe zu Mehrfachdiskriminierung werden am 7. Dezember um 17.30 Uhr im DGB Haus Hadley Ossawe (Mütterzentrum Osterholz-Tenever e.V.), Wilhelm Winkelmeier (SelbstBestimmt Leben e.V. Bremen) und Christa Bruns (Solidarische Hilfe e.V.) nicht nur über die jeweiligen Zusammenhänge zwischen Armut, Geschlecht, Behinderung und Migration berichten. Vielmehr soll auch gemeinsam diskutiert werden, inwieweit es Überschneidungen zwischen den einzelnen Diskriminierungsverhältnissen gibt. Gesamte Ankündigung lesen

01.10.2016 | ADA-Veranstaltungsreihe zu Mehrfachdiskriminierung

 

In der Auftaktveranstaltung am 7. November um 17:30 Uhr im DGB-Haus werden Ayla Satilmis, Sogand Schorb und Salma Arzouni aus unterschiedlichen Blickwinkeln in das Thema der Mehrfachdiskriminierung einführen. Dabei wird es auch um praktische Fragestellungen gehen, beispielsweise welche Auswirkungen Mehrfachdiskriminierung auf das eigene Leben hat, nicht zuletzt bei der Erwerbsarbeit. In den weiteren Veranstaltungen der Reihe wollen wir uns genauer mit der Überschneidung verschiedener Merkmale wie Gewicht und Geschlecht oder Rassismus und Homophobie beschäftigen. Einladung zur Auftaktveranstaltung lesen

01.10.2016 | ADA-Fachtag zu antimuslimischem Rassismus

 

Unter dem Titel "Antimuslimischer Rassismus im Fokus: Alte Debatten – neue Zuspitzungen" lädt ADA am 16. November 2016 von 9.30 – 17.30 Uhr zu einem Fachtag ins Bremer DGB-Haus ein. Der Fachtag ist kostenlos und als Bildungsurlaub im Land Bremen anerkannt. Es wird Vorträge, Arbeitsgruppen und eine Podiumsdiskussion geben. Interessierte können auch gerne nur an einzelnen Programmpunkten des Fachtags teilnehmen. Weitere Informationen zum Ablauf und den Referent_innen des Fachtags

09.08.2016 | ADA-Postkartenserie zu Beschwerdestellen

 

Jeder Betrieb in Deutschland ist nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verpflichtet, eine Beschwerdestelle einzurichten. Betroffene von Diskriminierung und Belästigung sollen so in ihren grundlegenden Rechten gestärkt werden. Bereits im vergangenen Jahr hat ADA zusammen mit dem Bremer Netzwerk gegen Diskriminierung Handreichungen zur Einrichtung innerbetrieblicher Beschwerdestellen veröffentlicht. Mit einer aktuellen Postkarten-Serie (zusammen mit mehrsprachigen Plakaten in den Schaukästen des DBG-Hauses) möchten wir der Angelegenheit nunmehr zusätzlichen Schwung verleihen. Die Postkarten, Infotexte und Handreichungen finden sich unter der Rubrik Beschwerdestellen.






ADA
Antidiskriminierung
in der Arbeitswelt

Sprechzeiten
Mo. bis Fr.: 9.00 bis 16.00 Uhr

 

Beratung
Während unserer Sprechzeiten können Sie Termine für Beratungsgespräche oder -telefonate vereinbaren.

 

Online-Beratung

Unsere Online-Beratung (Mail oder Chat) erreichen Sie direkt über unsere ADA-Online-Plattform

Kontakt
Tel.:
(0421) 960 89 14 oder 960 89 19 oder 015152527776 (in dringenden Beratungsfällen)


Mail: info@ada-bremen.de


Anschrift
Arbeit und Leben Bremen
5. Etage im DGB-Haus Bremen
Bahnhofsplatz 22-28
28195 Bremen

 

 

Eine Google-Umgebungskarte finden Sie unter Kontakt.