Dieses Projekt wird durch die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa aus Mitteln des Landes

und des Europäischen Sozialfonds Plus gefördert.



Übersicht über unsere Empowerment-Angebote 2018


9. Dezember 2018 - Stärke finden - Empowerment für Menschen, die in Deutschland Rassismus erleben

Rassismus ist eine gesellschaftliche Machtstruktur und beeinflusst die Haltungen, das Denken sowie die (Sprach-) Handlungen von Menschen in allen Lebensbereichen: privat, in der Schule oder bei der Arbeit. Es entstehen gesellschaftliche Ein- und Ausschlüsse, die für Schwarze Menschen und People of Color sehr viele Herausforderungen und Barrieren darstellen und/oder mit Verletzungen einhergehen. Der Workshop möchte Menschen, die Rassismus erfahren (müssen), einen Raum eröffnen, sich mit diesen gesellschaftlichen Machtverhältnissen zu beschäftigen, die auch in der Arbeitswelt immer wieder in Form von Mikroaggressionen passieren. Der Workshop richtet sich an Menschen, die in Deutschland Rassismuserfahrungen machen und ist offen für Menschen mit Migrationsgeschichte/n, People of Color, Schwarze und jüdische Menschen.

 

Zum Mitbringen: eine Decke oder Matte mit der ihr euch wohlfühlt, damit ihr euch bei Bedarf auf dem Dielenboden setzten könnt.

 

Anmeldung unter: s.said@aulbremen.de

 

Wann: 9.12.2018 // 12 Uhr – 16 Uhr

 

Ort: Kommunikationszentrum paradox e.V. // Bernhardstraße 12, 28203 Bremen

 

Barrieren zum Ort: Es gibt eine Rampe für Rollstuhlfahrer*innen mit 13 % Steigung. Im Workshop können die Sprachen Englisch, Spanisch und Deutsch abgedeckt werden. Wenn Bedarf nach weiteren Sprachen ist, bitte gleich bei der Anmeldung angeben.

 

Verpflegung: Es werden Wasser, Tee, Kaffee, Obst und Snacks (auch vegan) angeboten.

 

Die Veranstaltung wird organisiert von ADA – Antidiskriminierung in der Arbeitswelt unter Trägerschaft von Arbeit und Leben e.V.

 

Ich freue mich, wenn ihr die Einladung streut oder auch selbst teilnehmen wollt.

ARBEIT UND LEBEN BREMEN

5. Etage im DGB-Haus Bremen

Bahnhofsplatz 22-28
28195 Bremen

KONTAKT

Tel.: (0421) 960 89 14 für die Antidiskriminierungsberatung oder
Tel.: (0421) 960 89 19 für alle weiteren Anliegen.

Mail: info@ada-bremen.de

TELEFONISCHE SPRECHZEITEN

Mo. bis Do.: 10.00 bis 15.00 Uhr
Fr.: 10.00 bis 13.00 Uhr

 

 

Social Media

Folgen Sie uns auch gerne auf Facebook:
www.facebook.com/ADABremen