Herzlich Willkommen bei der ADA-Beratung

Beratung zu Antidiskriminierung in der Arbeitswelt: Unabhängig, kostenfrei, vertraulich

Werden Sie im Arbeitsumfeld wegen Ihrer ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder Ihrer sexuellen Identität oder wegen rassistischer Vorurteile benachteiligt oder diskriminiert?

Sind Sie sich nicht sicher, wie Sie vorgehen sollen, um sich gegen Benachteiligung zu wehren und was Ihre nächsten Schritte sein könnten? Dann wenden Sie sich gerne an uns. Wir beraten unabhängig, vertraulich und kostenfrei zu unterschiedlichen Diskriminierungsdimensionen. Weitere Informationen finden sich unter den einzelnen Rubriken dieser Website. 

Unser Beratungsangebot

Unter Kontakt erfahren Sie, wie Sie einen Beratungstermin vereinbaren. Uns ist wichtig: Unterschiedliche Menschen haben unterschiedliche Bedürfnisse. Während die einen ein persönliches Gespräch wünschen, um sich öffnen zu können, ziehen andere es vor, erstmal mehr oder weniger anonym zu bleiben. Das ist der Grund, weshalb ADA drei verschiedene Beratungsvarianten anbietet:

  • Persönliches Gespräch im ADA-Büro oder am Telefon
  • Online-Beratung per E-Mail
  • Als zusätzliches Angebot: Beratung und Empowerment-Trainings für erwerblose MigrantInnen, die im Bremer Westen leben.

Grundsätze unserer Beratungsarbeit

Egal auf welche Weise Sie sich beraten lassen: An folgenden Eckpunkten orientieren sich unsere Beratungen grundsätzlich.

  • Wir beraten kostenlos, unabhängig und bei Bedarf auch anonym. Die Beratungen finden in deutscher, englischer oder türkischer Sprache statt. Weitere Sprachen nach vorheriger Vereinbarung.
  • Wer in anderen Lebensbereichen Diskriminierung erfahren hat (beispielsweise bei der Wohnungssuche), kann bei ADA zumindest eine Erstberatung erhalten.
  • Wir hören zu: Es besteht kein Zeitdruck, Ihre Darstellung wird von uns nicht in Frage gestellt.
  • Wir unterstützen Sie, die diskriminierende Situation besser zu verstehen. Dafür stellen wir auch Nachfragen und geben auf Wunsch Rückmeldungen, wie sich das Problem aus unserer Sicht darstellt.
  • Wir entwickeln zusammen mit Ihnen mögliche Lösungsansätze. Dazu gehört auch die Frage, ob es in Ihrem Betrieb Verbündete gibt, also Personen, die Sie direkt unterstützen könnten (Kolleg*innen, Betriebs- oder Personalräte, die Geschäftsführung etc.).
  • Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung des von Ihnen gewählten Lösungsansatzes. Wir vermitteln Kontakte zu anderen Beratungsstellen, Rechtsanwält*innen, Gewerkschaften, Therapeut*innen oder Selbsthilfegruppen.