Ausschreibungen


Stellenausschreibung: Antidiskriminierungsberater*in (m*w*d*_) im Projekt ADA Beratung & Empowerment

Die Bildungsvereinigung Arbeit und Leben (DGB/VHS) e.V. Bremen sucht für die im Bremer und Bremerhavener Gewerkschaftshaus angesiedelte, horizontal arbeitende Antidiskriminierungsstelle ADA (Antidiskriminierung in der Arbeitswelt) zum 01.01.2021 eine*n neue*n Mitarbeiter*in zur Verstärkung unseres Teams.

Die Einstellung erfolgt im Projekt ADA Beratung & Empowerment vorbehaltlich der Förderzusage und ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

 

Ihre Aufgaben:

  • Horizontale Antidiskriminierungsberatung nach den Beratungsstandards des Antidiskriminierungsverbandes Deutschland ( siehe www.antidiskriminierung.org/materialien/antidiskriminierungsberatung-in-der-praxis) in Bremen und Bremerhaven
  • Konzeption und Organisation von Empowermentangeboten für unterschiedliche Zielgruppen in Bremen und Bremerhaven
  • Aufbau und Weiterentwicklung der Verweisberatung in Bremen und Bremerhaven
  • Mitwirkung in Teamsitzungen, Teamtagen, Supervision und kollegialer Beratung

Das bringen Sie mit:

  • Hochschulabschluss (passend zum Wirkungsfeld)
  • (Zusatz-)Qualifikation in einem der folgenden Bereiche: Beratung, Coaching, Empowerment, Antidiskriminierung, Diversity
  • Formelle oder Informelle Erfahrungen in der Beratungs- und Netzwerkarbeit in Bremen oder Bremerhaven
  • Grundlagenkenntnisse in der Anwendung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG)
  • Fundierte Kenntnisse über verschiedener Diskriminierungsdimensionen und ihre psychosozialen Auswirkungen für Betroffene
  • Ein Grundverständnis über die Notwendigkeit von Empowerment
  • Selbstständiges und strukturiertes Arbeiten
  • Bereitschaft zur Selbstreflexion und Erfahrung im Umgang mit Selbstfürsorge
  • Bereitschaft zum wechselseitigen Einsatz in Bremen und Bremerhaven

Unser Angebot:

  • 30 Std. Stelle in einer auf alle Diskriminierungsmerkmale ausgerichteten Antidiskriminierungsstelle
  • Eine Vergütung in Anlehnung an den TV-L Entgeltgruppe 12
  • Einarbeitung in alle Arbeitsbereiche
  • Möglichkeit die Weiterbildung zur_m Antidiskriminierungsberater*in zu absolvieren
  • Ein heterogenes, solidarisches und achtsames Team
  • Regelmäßige Supervision
  • Zentral gelegene Arbeitsplätze im DGB-Haus am Bremer Hauptbahnhof und dem Gewerkschaftshaus in Bremerhaven

Arbeit und Leben Bremen fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen. Wir freuen uns insbesondere über Bewerbungen von Personen deren Erfahrungen und Perspektiven zur Diversität unseres Teams beitragen.

 

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Anschreiben, Werdegang und Zeugnissen ausschließlich in einem PDF (max. 5 MB) als Email bis einschließlich 08.11.2020 an info@aulbremen.de.

 

Arbeit und Leben Bremen e.V.

ADA- Antidiskriminierung in der Arbeitswelt

Betreff: Bewerbung Antidiskriminierungsberatung und Empowerment

Bahnhofsplatz 22-28

28195 Bremen

 

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der Woche 47. KW stattfinden. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das ADA- Team unter 0421/96089 -14 oder -19 oder via Mail an: info@ada-bremen.de


Stellenausschreibung: Projektleitung (m*w*d*_) im Projekt ADA Beratung & Empowerment

Die Bildungsvereinigung Arbeit und Leben (DGB/VHS) Bremen e.V. sucht für die im Bremer und Bremerhavener Gewerkschaftshaus angesiedelte, horizontal arbeitende Antidiskriminierungsstelle ADA (Antidiskriminierung in der Arbeitswelt) zum 01.01.2021 eine*n neue*n Mitarbeiter*in zur Verstärkung unseres Teams. Die Einstellung erfolgt im Projekt ADA Beratung & Empowerment vorbehaltlich der Förderzusage und ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

 

Ihre Aufgaben:

  • Projektverantwortung und -koordination ADA Beratung & Empowerment
  • Antidiskriminierungsberatung und Empowermentarbeit in Bremen und Bremerhaven sichtbar machen, stärken und zu ihrer langfristigen Etablierung beitragen
  • Budgetverwaltung und Mittelabrufe nach den geltenden Vergaberichtlinien
  • Koordinierung interner und externer Abstimmungsprozesse
  • Zusammenarbeit mit dem Bremer Netzwerk gegen Diskriminierung und weiteren Akteur*innen im Feld der Antidiskriminierungsarbeit
  • Mitwirkung in Teamsitzungen, Teamtagen, Supervision und kollegialer Beratung

Das bringen Sie mit:

  • Hochschulabschluss (passend zum Arbeitsbereich)
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung von Projektmanagement–Tools
  • Ausgeprägte mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit, möglichst im Diskursfeld Antidiskriminierung & Empowerment • Wünschenswert sind formelle oder informelle Erfahrungen in der Beratungs- und Netzwerkarbeit in Bremen oder Bremerhaven
  • Diskriminierungssensibilität, machtkritische Selbstreflexion und Diversity Kompetenz
  • Selbstständiges, strukturiertes Arbeiten und eine sorgfältiger Umgang mit Zahlen
  • Wertschätzender und konstruktiver Kommunikationsstil
  • Erfahrung im Umgang mit heterogenen Teams und einer konsensorientierten Arbeitsweise
  • Bereitschaft zum wechselseitigen Einsatz in Bremen und Bremerhaven

Unser Angebot:

  • Eine 19,6 Stunden Stelle in einer auf alle Diskriminierungsmerkmale ausgerichteten Antidiskriminierungsstelle
  • Eine Vergütung in Anlehnung an den TV-L Entgeltgruppe 12
  • Einarbeitung in alle Arbeitsbereiche • Ein heterogenes, solidarisches und achtsames Team
  • Regelmäßige Supervision
  • Zentral gelegene Arbeitsplätze im DGB-Haus am Bremer Hauptbahnhof und dem Gewerkschaftshaus in Bremerhaven

Arbeit und Leben Bremen e.V. fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen. Wir freuen uns insbesondere über Bewerbungen von Personen deren Erfahrungen und Perspektiven zur Diversität unseres Teams beitragen.

 

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Anschreiben, Werdegang und Zeugnissen ausschließlich in einem PDF (max. 5 MB) als Email bis einschließlich 08.11.2020 an info@aulbremen.de.

 

Arbeit und Leben Bremen e.V.

ADA- Antidiskriminierung in der Arbeitswelt

Betreff: Bewerbung Antidiskriminierungsberatung und Empowerment

Bahnhofsplatz 22-28

28195 Bremen

 

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der Woche 47. KW stattfinden. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das ADA- Team unter 0421/96089 -14 oder -19 oder via Mail an: info@ada-bremen.de.


ADA-Antidiskriminierung in der Arbeitswelt sucht eine*n Referent*in für ein Sensibilisierungstraining zum Thema „w/m/d/_ im Arbeitsalltag“.

Seit Anfang 2019 schreiben Arbeitgeber*innen ihre freien Stellen mit dem Hinweis „(w/m/d)“ aus. Doch was bedeutet das im konkreten Arbeitsalltag eigentlich und wie sehen die rechtlichen Rahmenbedingungen aus? In diesem Grundlagen-Workshop soll es auch um die Reflektion der eigenen Denkmodelle gehen.

 

Der Workshop soll am 17.9.2020 aufgrund der Corona Pandemie und in Abhängigkeit von den Bedürfnissen der sich anmeldenden Personen digital oder analog gegeben werden. Veranstaltungszeit ist 14.00-18.30 Uhr. Sollte es möglich sein die Veranstaltung in Präsenz abzuhalten ist der Veranstaltungsort im Gewerkschaftshaus, Bahnhofsplatz 22-28 in 28195 Bremen.

 

Zielgruppe für das Training sind: Kolleg*innen von queeren Personen oder solche, die es werden wollen, Führungskräfte, Personalverantwortliche sowie alle Arbeitnehmenden mit viel Kontakt nach Außen (B2B oder B2C bzw. äquivalent in Verwaltung, NGOs und Co). Die Veranstaltung findet im Rahmen des Queer Power Month 2020 statt.

 

Wir bitten um Zusendung Ihres Angebots mit Angabe Ihrer Honorarvorstellungen (inkl. Fahrt- und Übernachtungskosten) bis zum 01.09.2020 an Aretta Mbaruk.

 

Für Fragen wenden Sie sich gerne an:

 

Aretta Mbaruk

 

a.mbaruk@aulbremen.de

 

0421 / 960 89 14

 


Gefördert durch
die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.



Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“
wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.


In Kooperation mit: