Fachtag zu Innerbetrieblichen Beschwerdestellen

11. November 2015, 10 bis 18 Uhr, DGB-Haus Bremen - organisiert von ADA in Kooperation mit dem Bremer Netzwerk gegen Diskriminierung (anerkannt als Bildungsurlaub)

 

Programm des Fachtags:

 

10:00 bis 12:30 Uhr: Begrüßung und Einführungsvorträge

 

Alexander Klose,wissenschaftlicher Geschäftsführer des Instituts für interdisziplinäre Rechtsforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin: Welche Diskriminierungen kommen in der Arbeitswelt vor, wie reagieren Betroffene und wie hat sich die Rechtsprechung seit Einführung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes weiterentwickelt.

 

Bärbel Meschkutat, Technische Universität Dortmund: Zum praktischen Umgang mit Konflikten,

Mobbing und Diskriminierung am Arbeitsplatz.

 

Sewita Mebrahtu und Ikram Rimi, Mitarbeiterinnen der Antidiskriminierungsstelle ADA: Wie sollten innerbetriebliche Beschwerdestellen konkret ausgestaltet werden – unter besonderer Berücksichtigung der rechtlichen Rahmenbedingungen.  

 

 

13.30 bis 15:30 Uhr: Arbeitsgruppen zu einzelnen Diskriminierungsverhältnissen in der Arbeitswelt und zur Frage, wie Innerbetriebliche Beschwerdestellen einen Beitrag zur Verbesserung der jeweiligen Situation leisten können

 

Arbeitsgruppe I: Diskriminierung von Menschen mit Behinderung. Mit Inputs von Wilhelm Winkelmeier, SelbstBestimmt Leben e.V. Bremen und Claas Oelmann, Referent im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (Claas Oelmann zur Situation blinder und sehbehinderter Beschäftigter).

 

Arbeitsgruppe II:Sexualisierte Gewalt und Belästigung. Mit Inputs von Volker Mörchen, Bremer JungenBüro und Ursel Gerdes, ADE – Arbeitsstelle gegen Diskriminierung und Gewalt, Expertise und Konfliktberatung, Uni Bremen 

 

Arbeitsgruppe III: Rassistisch motivierte Diskriminierung und Belästigung im Betrieb. Mit Inputs von Agebayo Alabi, The Voice Refugee Forum und Mehmet Toprak, Betriebsrat ArcelorMittal (angefragt)

 

 

16:00 bis 17:30: Podiumsgespräch zu Innerbetrieblichen Beschwerdestellen mit folgenden Gästen

 

Karin Petersen-Nißen, Leiterin der Beschwerdestelle der Stadt Schleswig

 

Cornelius Neumann-Redlin, Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände im Lande Bremen

 

Dr. Bettina Graue, Rechtsberaterin bei der Arbeitnehmerkammer, Mitherausgeberin eines juristischen Kommentars zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz  

 

Rainer Kuhn, ver.di-Bezirksgeschäftsführer Bremen-Nordniedersachsen

 

Die Veranstaltung ist kostenlos und als Bildungsurlaub im Land Bremen anerkannt (eine Anerkennung als Weiterbildung für Betriebs- und Personalrät_innen gemäß §37.6 BetrVG ist beantragt). Um Anmeldung per Post, FAX oder Email wird gebeten - bitte Name, Adresse, Geburtsdatum, E-Mail-Kontakt und Veranstaltungsnummer (500/128.) angeben: ADA, Bahnhofsplatz 22-28, 28195 Bremen, Fax: (0421) 960 89 20, Mail: info@aulbremen.de

 

Weitere Informationen: www.ada-bremen.de (dort finden sich in Kurz- und Langform auch Handreichungen zur Einrichtung Innerbetrieblicher Beschwerdestellen)

Download
Flyer zu Fachtag Innerbetriebliche Beschwerdestellen
2015_09_26_ADA-Flyer web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.3 KB

ARBEIT UND LEBEN BREMEN

5. Etage im DGB-Haus Bremen

Bahnhofsplatz 22-28
28195 Bremen

KONTAKT

Tel.: (0421) 960 89 14 für die Antidiskriminierungsberatung oder
Tel.: (0421) 960 89 19 für alle weiteren Anliegen.

Mail: info@ada-bremen.de

TELEFONISCHE SPRECHZEITEN

Mo. bis Do.: 10.00 bis 15.00 Uhr
Fr.: 10.00 bis 13.00 Uhr

 

 

Social Media

Folgen Sie uns auch gerne auf Facebook:
www.facebook.com/ADABremen